Die Seiten in Kategorien einteilen

Mit unserem Gratis-Tool zur Erstellung von Webseiten können Sie eine beliebige Anzahl von Seiten kreieren. Dazu sollten Sie die Seiten klassifizieren und anordnen können, um sie korrekt auf Ihrer Homepage anzeigen zu können. Um die Seiten zu ordnen, können Sie ein System zur Erstellung und Anordnung von Kategorien auf verschiedenen Ebenen nutzen.

Wir erklären, wie Sie Ihre Seiten sortieren können.

Folder page

Hier ein einfaches Beispiel, mit dem sich das Prinzip der Einteilung von Seiten in Kategorien illustrieren lässt.

  • Das Bild links unten zeigt sozusagen eine klassische Auflistung, bei der alle Seiten auf einer Ebene aufgeführt werden. Alle Seiten befinden sich also in der Basis-Kategorie und sind nicht in verschiedene Kategorien eingeteilt. Wenn viele Seiten vorhanden sind, kann eine solche Liste sehr lang und unübersichtlich werden.
  • Auf dem rechten Bild sehen Sie eine Liste mit verschiedenen Ebenen. Die Seiten wurden sortiert und in Kategorien und Unterkategorien eingeteilt.
Kategori brute
Kategorie

Warum sollte ich Seiten in Kategorien einteilen?

Die Tatsache, dass Sie Ihre Seiten in Kategorien und Unterkategorien einteilen können, ermöglicht Ihnen:

  • ganz einfach Menüs auf Ihrer Seite zu erstellen Wenn wir uns folgendes Beispiel unten vornehmen, können Sie auf Ihrer Seite ein horizontales Menü, das den Link "Urlaube" enthält, erstellen. Wenn man mit der Maus über den Link fährt, erscheinen dann die Kategorien "2009", "2010", "2011", damit Sie Ihre Seiten einfach und schnell aufrufen können (für mehr Infos besuchen Sie die Tutorials: "horizontale Menüs erstellen" und "ein scrollbares Menü erstellen").
  • Inhalte schnell wiederfinden  Wenn Sie nach einer Seite suchen, die von Ihrem Urlaub 2011 handelt, müssen Sie einfach nur den Ordner Seiten > Urlaube > 2011 öffnen, beispielsweise.
  • Nutzen Sie die Kategorien, um Inhalte zu schützen oder nicht zu schützen. Wenn Sie zum Beispiel wollen, dass nur Ihre Familienmitglieder Zugriff auf Ihre Urlaubsfotos haben, können Sie ganz einfach die entsprechende Kategorie schützen (für mehr Infos besuchen Sie das Tutorial: "Nur meinen Mitgliedern Inhalte zeigen").
  • Verwenden von unterschiedlichen Strukturen für jede Ihrer Kategorien. Sie könnten zum Beispiel für Ihre Kategorie "Fotos" ein vertikales Menü erstellen, dass die letzten Fotos Ihres Albums anzeigt (für mehr Infos besuchen Sie das Tutorial: "Strukturen verwalten")
  • Indem Sie die Bezeichnung Ihrer URLs ganz genau nehmen (im Bereich "Suchmaschinenoptimierung" Ihrer Kategorien), verbessern Sie erheblich die Verlinkung der Seiten, die darin enthalten sind. Anstatt eine Seite mit dem Namen www.votresite.com/seiten/urlaube-saint-tropez-2011.html zu bezeichnen, sollte diese eher www.votresite.com/seiten/urlaube/2011/saint-tropez.html lauten.


Diese nicht erschöpfende Liste erlaubt Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ihre Seiten in genaue Kategorien zu unterteilen und zu verwalten.

Kategorien anlegen und Seiten umstellen

Um eine Kategorie hinzuzufügen, klicken Sie auf “Neue Kategorie”. Die Erstellung von Kategorien auf unterschiedlichen Ebenen (Unterkategorien, Unter-Unterkategorien usw.) erfolgt nach dem gleichen Prinzip. Klicken Sie auf die Kategorie, zu der Sie eine Unterkategorie erstellen wollen und fügen Sie dann eine neue Kategorie ein.

Neue categorie
Seite verschieben

Sie können Webseiten erstellen und haben das Problem der Kategorien verstanden. Sie können Ihre Seiten in Kategorien Ihrer Wahl verschieben (Achtung, wenn Sie die Kategorie einer Seite ändern, verändert sich die URL. Denken Sie daran, Weiterleitungen einzufügen, damit Ihre Verweise nicht verloren gehen). Zum Schluss dieses Leitfadens zur Einrichtung von Webseiten, hier noch einige Hinweise zum gelungenen Verfassen einer Seite.